Recent Posts

Archive

Tags

Kreatives Schreiben / Creative Writing - Inspirationsquelle

In August 2017, I had the opportunity to get a scholarship from DAAD for Hochschulsommerkurs / university summer course (I'll tell you later about it). I was in Bamberg for a month and that was the best experience that I've ever had so far! At the university, we had the chance to choose which classes we want to join and of all, I chose the kreatives Schreiben / creative writing which was taught by Mr. Selmar Klein, a german young author and the author of "Echofrei" (which became the topic of my bachelor thesis, you can find my thesis here : Analisis Morfosemantis Komposita Nominal Baru Bahasa Jerman di dalam Novel 'Echofrei' Karya Selmar Klein / Morphosemantische Analyse der neuen deutschen Komposita in der Novelle 'Echofrei' von Selmar Klein = Morphosemantic Analysis of New German Compound in Novel 'Echofrei' by Selmar Klein (ui.ac.id)). We had to write text(s) and the best from each day will be published for the SommerUni magazine.


One day, he asked us to write a Sprichwort / proverb from our home country. I wrote a proverb that exist in both bahasa Indonesia and javanish : "cinta datang karena terbiasa" (in bahasa Indonesia) or "witing tresno jalaran soko kulino" (in javanish) which means that love will come with time. I also love the proverb that my friend from poland wrote and it says : "nie ma rόży bez kolcόw" which means there's no rose without thorns.


I also wrote somehing about Indonesia so that people know more about the country where I came from. We sometimes played word games like Zungenbrecher / jawbreaker, something like : "Die Leitung der Zeitung zeichnet eine Leitung in der Zeitung" but we have to say it real quick and Worträtsel / brain twister like : "Welches Wort wird immer falsch im Wörterbuch geschrieben?" / "which word will always be written worng in a dictionary?" and the answer is : "falsch" or "wrong".

We also wrote some articles about the activities at the Sommeruni like our excursions or karaoke night or the international buffet or the jazz concert in Bamberg. But what I really enjoyed to write was the literature text about the atmosphere in Bamberg and here's my story :


Inspirationsquelle


Ich kann diese Zeit anhalten. In einem Augenblick kann ich die Zeit anhalten. Die Zeit, wenn grüne Bäume nur ein Hintergrund sind, wenn der Wind deine Haare streichelt, wenn der Schein dein Gesicht wärmt, wenn die Sonne deine Augen blendet, aber die blendet nicht meine Augen. Du blendest mich. Warum bist du jetzt hier, wenn ich diese wunderschöne Ansicht genießen könnte? Du hast ja nichts getan. Du stehst nur auf dem Straßenpflaster, unter dem Himmel.


Es ist sehr interessant. Wenn man geradi die größte Inspiration in eigenen Leben auftreibt, sind die anderen nicht mehr wichtig. Für kurze Zeit habe ich den Grund vergessen, warum ich in Deuutschland bin. Ich bin nicht überfordert. Die Sonnenstrahlen und dein Lächeln sind alles, was ich zum Überleben brauche. Ich atme tief ein. Die frische Luft ist schwerer als meine Schritte. Dann bemerke ich, dass alle schon da sind und ich muss wieder in meinen Bus einsteigen. Ich bin wieder in den zeitlichen Umständen der Realität.


Die Bäume sehen wirklicher aus. Das Faktum des Abschieds sieht so real vor meinen Augen aus, genauso real wie die Abfahrt des Busses. Ich habe ein Schild vor einer Hütte gesehen, auf dem die Warnung "Vorsicht! Bienenstich!" steht. Vielleicht sollte ich zurückgehen, um eine unglückliche Biene zu erwischen. Dann stäche sie mich, sodass ich mir darüber im Klaren sein kann, dass das kein Traum ist. Las los! Ich glaube, dass jedes Treffen einen Zweck hat und mein Ziel ist, dass ich etwas Neues lerne, dass ich meine eigene Komfortzone verlassen kann und aus meinen Teufelskreis ausbrechen aknn und..... Äh, entschuldigung, das ist zu viel. Natürlich hoffe ich, dass ich Dich wieder treffen könnte. Hier oder an einem anderen Ort mit einer anderen Atmosphäre. Obwohl deine Haare schon gräulich wären, deine Haut schon faltig wäre und deine Wirbelsäule schon bucklig, wenn wir wieder zusammensträfen, hoffe ich, dass deine Weltansicht sich nicht geändert hätte.


Das Aufheulen des beschleunigenden Busses klingt jetzt wie eine schöne Melodie für mich. Der Ausblick durch das Busfenster ist schön wie Monets "Mohnfield bei Argenteuil". Ich bin jetzt schon bereit, meine andere Zugabe zu spielen. Vielen herzlichen Dank, meine größte Inspirationsquelle in Bamberg!


-written by Fathia and published on 39. Sommeruni magazine)



Thank you so much to all of my friends from SommerUni Bamberg! I'll never forget you and all of your messages that you wrote for me :)